Täglich grüsst die Gelbbauchunke

Auch dieses Jahr engagiert sich Arbeitseinsatz.ch mit stadtzürcher Schülerinnen und Schüler für die Naturschulen. Die SuS erwartet ein Morgen voller Schlamm, Dreck und ganz viel Spass. Das Thema unserer Einsätze im Jahr 2023 ist die Gelbbauchunke. Eine sehr seltene Amphibienart, welche nur in regelmäßig austrocknenden Kleinstgewässern zu finden ist. Da durch die Kanalisierung unserer Flüsse ein Großteil ihres Lebensraums zerstört wurde, sind künstliche Gewässer für die Gelbbauchunke überlebenswichtig. 

Die Schulklasse kommt bereits voller Energie am Treffpunkt an. Wir wollen ihren Elan nicht bremsen und halten die Begrüssung kurz. Nach einer Einführung zur Arbeitssicherheit geht es auch schon los: Um allen gleichzeitig die Möglichkeit zum Arbeiten zu geben, teilen wir die Klasse in vier Gruppen auf. Während die erste Gruppe einen neuen Tümpel baut, reinigt die zweite die bereits vorhandenen Tümpel. Die anderen Gruppen schneiden schnell wachsende Gehölze wie den Hasel zurück und befreien den Waldboden von Brombeeren. 

In der «Znüni-Pause» freuen sich die Schülerinnen und Schüler über die Sirupbar mit unserer Spezialität, dem Springkrautsirup. Verpflegt und gestärkt geht es weiter mit einem Input zu Sinn und Zweck der Arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler lernen den Hintergrund der Arbeiten kennen und erfahren, warum ihr Einsatz so wichtig ist.  

Anschliessend packen alle nochmals an. Doch bald ist der Morgen vorbei und die Klasse macht sich dreckig aber glücklich auf den Heimweg. Nur die Gelbbauchunken bleiben und freuen sich über ein neues Zuhause!

de_DE