TIME-OUT

Time-Out

Wenn Jugendliche im schulischen Umfeld nicht mehr weiter kommen, hilft ihnen ein Time-Out. Die Arbeit im Naturschutz bietet sich an, um Abstand von der Schule zu nehmen. Draussen in der Natur lernen die Jugendlichen die Arbeitswelt kennen. Gleichzeitig stärken sie ihr Naturverständnis und finden das ideale Umfeld, um ihre Situation zu reflektieren. Die Jugendlichen werden in Zivi-Gruppen integriert. Die Zivis sind den Jugendlichen Vorbild, in den Kleingruppen finden sie den nötigen Halt. Gleichzeitig wirkt sich körperliche Arbeit positiv auf die psychische Gesundheit aus.

Time-Out Einsätze dauern unterschiedlich lange. Die pädagogische Verantwortung bleibt bei der Schule.

 

Ziele

  • Abstand gewinnen und Natur erleben Die Jugendlichen sollen während des Time-Outs Abstand zum Schulalltag gewinnen, und dabei die Natur mit allen Sinnen erleben.
  • Körperliche Aktivität Die teils anstrengende Arbeit verbessert die Stressregulation und wirkt dadurch bei Depressionen. Sie ermöglicht den Jugendlichen ein Ausloten ihrer eigenen Grenzen.
  • Zusammenhänge erkennen Durch die Arbeit in ökologisch wertvollen Gebieten werden die Jugendlichen für die Vielfalt der Lebensräume sensibilisiert und erkennen die gegenseitige Abhängigkeit von Gesellschaft und Natur.
  • Handlungsoptionen aufzeigen Die Jugendlichen erleben anschaulich, wie sie ihre Umwelt bereits in wenigen Tagen nachhaltig verändern können.

       

      de_DEDeutsch